Wir sind ein anerkannter Ausbildungsbetrieb der IHK Brandenburg und registriert beim Finanzamt Kyritz
Steuer Nr. 052 / 205 / 07728

Förderverein Notfell-Hilfe Nord e.V. - Ostseesparkasse Rostock
KontoNr.: 20 10 12 227 - Blz.: 130 500 00
IBAN: DE25 1305 0000 0201 0122 27 - BIC: NOLADE21ROS

 

 

 

 

Erster Eintrag - Opa Tui´s Bautagebuch

Hallo, ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr habt das Wochenende alle gut überstanden und das herrliche Herbstwetter in vollen Zügen genossen. Bereits in der letzten Woche habe ich euch ja einen kleinen Einblick davon gegeben, was ich in der nächsten Zeit mit euch vorhabe. Für alle, die den Eintrag (noch) nicht gelesen haben – ich nehme euch mit auf eine Reise, von der ich und meine geliebten Zweibeiner dachten, dass wir sie nie mehr in unserem Leben antreten werden...

So, da ihr nun alle im Bilde seid, und auch der Letzte weiß, worum es geht, heiße euch gaaaanz herzlich willkommen zu meinem ersten, offiziellen Eintrag in "Opa Tui´s Bautagebuch"!!!

Denn am Donnerstag, 04.10.2018, hat unsere große Bau-Reise begonnen. Ich erinnere mich noch genau an diesen überraschenden Morgen... Ich hatte gerade mein Frühstück eingenommen und die liebe Doris hat mich für ein "zweites" Nickerchen in mein Freigehege gebracht, wo ich mich zur Ruhe betten wollte. Mein Verdauuungsschläfchen wurde jedoch sehr bald durch unsanfte und vor allem unbekannte Motorengeräusche unterbrochen. Von heran nahenden Autos lasse ich mich sonst nicht so schnell aus der Ruhe bringen, denn mein Gehör ist auch nicht mehr das Beste, aber diese Töne klangen so gar nicht nach dem alt-bekannten Gebrumme der Tierheimfahrzeuge.

Ich verliess neugierig mein warmes, bequemes Bettchen und schaute mal nach dem Rechten. Ha! Tatsache! Mein Bauchgefühl sollte recht behalten. Es waren Baustellenfahrzeuge! Donnerstag Morgen, Punkt 8:00 Uhr zum Arbeiten bereit! Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass es von da an nicht mehr viel Zeit zum Schlafen für mich gab, aber es störte mich letztlich nicht. Viel zu groß war das Interesse dieses Geschehen live zu verfolgen UND ich hatte euch ja versprochen alles genauestens zu verfolgen, um anschliessend Bericht erstatten zu können.

Hier nun eine Zusammenfassung der Baugeschehenisse vom Donnerstag und Freitag der letzten Woche:

 

Donnerstag, den 04. Oktober 2018

Zunächst haben die Bauarbeiter ihre neue Baustelle eingerichtet und die entsprechenden Materialien bereit gelegt. Ganz wichtig: das Baugerüst wurde aufgestellt, um an die entsprechenen Stellen des Daches heran zu kommen. Dies nahm natürlich einige Zeit in Anspruch. Sicherheit geht schliesslich vor!!!

Nachdem diese ersten, wichtige Schritte getan waren, ging es auch schon ans Eingemachte! Vom Vermittlungsraum wurde das Vordach und das Dach demontiert. Und gleich im Anschluss haben die fleissigen Bauarbeiter-Bienchen es geschafft, das Vordach wieder frisch zu decken und eine niegel-nagel-neue Dachrinne an zu bringen. Danach ging es für die Herren in den ersten, wohlverdienten Feierabend. Ich habe es ihnen so gegönnt!

 

Freitag, den 05. Oktober 2018

Neuer Tag, selbe Uhrzeit! Gut gelaunt machten sich die Dachdecker-Jungs an die Arbeit. Wird wohl daran gelegen haben, dass es Freitag war, hihi! Das Wochenende nahte schliesslich! Wer legt da nicht mal gerne eine Schippe drauf, damit die Zeit des Feierabends ein bisschen schneller heran rückt als sonst. Und, was soll ich sagen, sie haben wirklich in die Hände gespuckt! Ruck-zuck war das Vordach verlängert und mit dem Bereich des kleinen Katzenfreilaufes verbunden. Anschliessend haben sie das Dach des grossen Freilaufbereiches gedeckt und weiter ging es mit dem Vermittlungsraum. Hier haben sie Dämmung verlegt und danach konnte es frisch gedeckt werden. Zum Schluss folgte auch hier eine Montage der Dachrinne. Nun blitzen und blinken unsere super nagelneuen Dachrinnen um die Wette – das können selbst meine trüben Äuglein erkennen und erfreuen sich seither täglich über diesen wunderschönen Anblick! Herrlich! Danach verabschiedeten sich "meine" Bauarbeiter-Jungs in das wohlverdiente Wochenende. Und ich schwelgte noch ein wenig in meinen Träumen darüber, wie toll es hier wohl in 1-2 Monaten aussehen wird!

So, ihr Lieben, dass soll es erst einmal von mir gewesen sein! Ich hoffe, ihr freut euch über meinen ersten Baubericht und seid schon ganz gespannt auf den folgenden.

P.S.: Natürlich habe ich auch ein paar Schnappschüsse für euch gemacht, damit ihr meine Worte auch in Bildform habt! In diesem Sinne, viel Spass beim Schauen und Staunen! Und vor allem, BIS ZUM NÄCHSTEN MAL! Ich freue mich schon sehr darauf, Euer Opa Tui!!!

 

 

  • P1090320
  • 43241540_301938420403519_5172629341653172224_n
  • 43249581_871241243265217_2981475406785282048_n
  • 43286573_298963217362004_642985672549859328_n
  • IMG_9438
  • IMG_9441
  • wowslider.com
  • IMG_9474
jquery slider by WOWSlider.com v8.7


Zurück zum Anfang des Bautagebuches

 

microcounter