Simon

 

 

Liebes Team vom Tierheim Herzsprung,

 

genau ein halbes Jahr ist nun vergangen, seit Bacsie (ehemals Simon) in sein neues Zuhause eingezogen ist. Seitdem hat sich der extrem scheue Hund in ein super anhängliches Familienmitglied verwandelt. Unbekannten gegenüber ist er immer noch sehr zurückhaltend, jedoch auch das wird langsam besser. Viel haben wir gemeinsam erlebt. Von langen Waldspaziergängen über tolle Urlaube bis zu gemütlichen Bootsfahrten – und Bacsie immer dabei. So gab es Gruppenkuscheln im Zelt (auf dem Photo mit dem Sohnemann), eine mehrtätige Wandertour mit Gepäck für jeden (natürlich auch für Bacsie J ), und unendlich viele Schnuppertouren über die Wiesen. Eine Wasserratte ist Bacsie nicht, was gut ist, wenn wir im Canadier unterwegs sind. Da bleibt er lieber im Schatten unter Mamas Sitz, als ständig baden zu wollen. Es kam auf unseren Paddeltouren nicht selten vor, dass leichte Schnarchgeräusche aus den Tiefen des Bootes hervorschallten J.

Natürlich haben wir auch viel geübt. Bacsie kann jetzt auf Fingerzeig „Sitz“, er hört auf das Kommando „Bleib“ und spielt endlich auch mit dem Stöckchen. An der Leine läuft er zu 80% wie ein gut erzogener Hund, nur andere Tiere dürfen sich nicht zeigen, sonst fängt er an zu zotteln – aber da arbeiten wir dran. Apropros andere Hunde: Nachdem er anfangs alle Hunde angegriffen hat, hat er nun verstanden, dass nicht alle Hunde böse sind und dass man toll mit ihnen spielen kann.

Nach einer weiteren Wurmkur hat er auch endlich etwas an Gewicht zugelegt, so dass er jetzt nicht mehr wie ein magerer, sondern wie ein sportlicher Hund daherkommt.

Um es kurz zu machen, es geht ihm hervorragend. Und unter uns: Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht irgendjemand von uns dreien sagt: Och, der ist so süß – unsere kleine Knutschkugel.

 

Viele Grüße

Bacsie (Simon), Conny, Jörg und Luke A.

 

 

 

17.10.2014

Liebes Team vom Tierheim Herzsprung,

schon wieder ist ein halbes Jahr vorüber. Bacsie (Simon) wird immer mutiger und offener anderen Menschen gegenüber. Er spielt gerne mit Kindern und lässt sich von ihnen auch spazieren führen. Alle Personen, die ihn schon etwas länger kennen, staunen immer, wie sehr er sich verändert hat. Mittlerweile legt er auch langsam seine Scheu vor Menschen mit schwarzer Kleidung ab. Während er im letzten Jahr verschreckt unter die Küchenbank flüchtete, wenn ich mit meiner schwarzen Motorradkombi auftauchte, kommt er heute vorsichtig näher und lässt sich streicheln und knuffeln. Jedoch ist er dabei immer noch auf der Hut. Bacsie hat eine Stoff-Hundehütte bekommen, welche er innig liebt. Egal wo wir hinfahren, die Hütte ist immer dabei, wenn wir etwas länger bleiben. So fühlt er sich überall wohl und hat seinen Rückzugsort. Auch gesundheitlich geht es ihm prima. Er ist immer gut drauf und war noch  nicht einmal krank.

Ende letzten Jahres haben wir uns noch zwei Kajaks gekauft und auf dem Rasen hinter dem Haus Testsitzen gemacht. Bacsie saß die ganze Zeit neben der Sitzluke und kaum hatte ich zum Aufstehen die Beine rausgenommen, sprang er in das Boot und machte es sich bequem. Leider komme ich nicht mehr an das Steuer, wenn unser Knuffel davor liegt. Also wird seine Fahrt wohl auf den Canadier beschränkt bleiben. Jetzt, wo der Sommer wieder näher rückt, geht es wieder los.

Viele Grüße

Bacsie, Conny, Jörg und Luke

 

 

 

 

Zurück zu den Vermittelten Tieren