Wir sind ein anerkannter Ausbildungsbetrieb der IHK Brandenburg und registriert beim Finanzamt Kyritz

Steuer Nr. 052 / 205 / 07728

Tierherzen brauchen Hilfe - Sparkasse Uckermark

KontoNr. 30 00 01 05 20 - Bankleitzahl 170 560 60

IBAN: DE18 1705 6060 3000 0105 20 - BIC: WELADED1UMP

 

 

Gnadenbrödler Bolle

 

Meine Daten auf einen Blick...

Name Bolle (Kosename: BolleWolle)
Rasse Mischling
Geschlecht männlich, kastriert
Geburtsdatum ca. April 2006
Schulterhöhe ca. 44 cm
Herkunft Tierheim Ruda Slaska/ Polen
Im Tierheim seit März 2011
Gesundheitlicher Zustand Ich habe weder größere noch kleinere Wehwehchen. Es geht mir gesundheitlich blendend und darauf bin ich sehr stolz!
Medikamentöse Behandlung Bis auf die halbjährliche Wurmkur und Flohbehandlung, sowie die jährliche Impfung , benötige ich noch keinerlei Dauer-Medikamente. Ist das nicht toll!

 

Das macht mich aus...

Wenn man erstmal mein Herz erobert hat, dann bin ich ein echt anhängliches und verschmustes Kerlchen. Vor allem meine Pflegemutti Doris habe ich sehr ins Herz geschlossen. Sie hat mich bereits vor Jahren in ihre bestehende Hundegruppe aufgenommen und kümmert sich seitdem liebevoll um mich. Das ist nicht selbstverständlich, denn ich suche mir meine Vier- und Zweibeiner genau aus. Besonders
in unbekannten Umgebungen und mit fremden Menschen keimt eine starke Unsicherheit in mir auf, die ich nicht so leicht ablegen kann. Mitunter bin ich sogar gezwungen meine Zähne zum Einsatz zu bringen,
damit mein Gegenüber mir mehr Zeit und Raum gibt. Doch die meisten Menschen hatten bisher weder die Geduld, noch die Zeit oder das Verständnis dafür. Deshalb hat es mit der Vermittlung auf Dauer
auch nie wirklich geklappt. Um weiteren Stress und festgefahrene Verhaltensmuster zu vermeiden, haben wir es dann irgendwann aufgegeben. Dass ich darüber traurig bin, kann ich jedoch nicht sagen.
Ich komme gut mit meinen Mitbewohnern zurecht, habe mein eigenes Kuschelkörbchen, darf regelmäßig Spazieren gehen und wenn uns liebe Spender dann noch ein Päckchen mit Leckereien z.B."Dentastix"
schicken, ist es für mich wie Weihnachten. Was will man mehr!


Es gibt verschiedene Patenschaften für unsere Tiere. Diese wären Wurmkur und Flohbehandlung, sowie die Impfung - ab und an ein neues Körbchen oder Geschirr, Spielzeug, Futter und Leckerlie, sowie OP oder Dauermedikamente.

Bei jedem Tier schreiben wir immer welche Patenschaft gerade von nöten ist. Es können auch mehrere Paten sich für eine Patenschaft zusammen tun. Selbstverständlich dürfen Sie auch einen höheren Betrag für Ihr Patentier spenden, da wir ihm dann ein wenig mehr Luxus ermöglichen können - wie z.B. Hundefrisör, extra Spielzeug, besondere Leckerlies usw.

Wenn Sie ein Tier bepaten möchten, bitte schreiben Sie immer bei der Überweisung, den Namen des Tieres + welche Kosten Sie übernehmen möchten. Natürlich dürfen Sie Ihrem Patentier auch jederzeit ein Päckchen schicken. Bitte auch hier den Namen beilegen.

Futterkosten ca. 65,-€/Monat --- Impfung Ende Oktober 29,-€/Jährlich --- Wurmkur und Flohbehandlung 18,-€/vierteljährlich

Familie Kretschmer-Dobbeck haben die volle Patenschaft von Bolle übernommen

 



  • IMG_5545
  • IMG_1714
  • IMG_1718
  • IMG_1721
  • IMG_1722
  • IMG_1723
  • IMG_1724
  • IMG_1725
  • IMG_1726
  • css slider
  • IMG_1729
jquery slideshow by WOWSlider.com v8.7

News

23.10.2017

Wir freuen uns sehr, das Bolle einen Patenonkel gefunden hat, der die volle Patenschaft von dem kleinen Mann übernimmt.
Woody, der neue Patenonkel von Bolle, hat ihm einen lieben Briefe geschrieben, den wir hier gerne veröffentlichen möchte.

Hey, Bolle!

Da staunste, was? Biste zum Patenonkel gekommen wie die Jungfrau zum Kind! Na ja, als wir Dein Foto im Internet gesehen haben, konnten wir nicht widerstehen. Herrchen hat Dich zuerst entdeckt und dann Frauchen gezeigt. Die meinte sofort, der sieht ja aus wie unser Woody. Also, ganz soweit würde ich jetzt nicht  gehen, aber ähnlich sind wir uns schon. Könnten tatsächlich entfernt verwandt miteinander sein. Obwohl, Du kommst ja aus Polen und ich aus Rumänien. Aber wer weiß, vielleicht ist irgendein Ur-Urgroßvater mütterlicher- oder väterlicherseits weit rumgekommen. Soll es bei den Zweibeinern ja auch geben, hehehe…

Altersmäßig sind wir ungefähr gleich, mich schätzen sie auf zehn bis zwölf Jahre. War kein schönes Leben da auf der Straße und die drei Jahre im Hundeknast, kannste mir glauben. Hatte aber einen guten Schutzengel, eine ganz liebe Frau, die mich gefüttert und aus dem Gefängnis rausgeholt hat. Wollte sie schon viel früher machen, aber die haben ihr erzählt, ich wäre langst totgebissen worden. Sauerei das!

Überfahren hamse mich auch und dann liegenlassen. Ist alles irgendwie krumm und schief zusammengewachsen, deswegen ist mein linkes Hinterbein kürzer als das rechte. Wenn Wetterumschwung ist, merke ich es schon in den Knochen, man ist ja nicht mehr der Jüngste.

Du, das mit dem Zähnezeigen und Knurren bringe ich auch noch manchmal, sogar meinem Herrchen gegenüber, wenn der mir Halsband und Leine anlegen will. Kommt wohl daher, weil mich Männer mit dieser grässlichen Drahtschlinge eingefangen und ins Hundeasyl verschleppt haben. Damit es keine Missverständnisse gibt:  Unser Herrchen ist ein dufter Typ, immer freundlich und geduldig und ich weiß, es macht ihn traurig, wenn ich mich so verhalte. Aber da kann ich nix für, steckt eben noch so drin. Seit zehn Monaten lebe ich jetzt hier und alles ist gut. Für Dich hoffe ich das auch, wobei ich finde, Du hast ordentlich Dusel gehabt, dass Du gerade in Herzsprung gelandet bist. Barny, mein Rudelkumpel, den Deine Pflegeeltern in Polen aus einer Tötungsstation gerettet haben, hat mir allerhand erzählt. Er sagt, die Bertholds haben das Herz auf dem rechten Fleck, die geben ihr letztes Hemd für ihre Schützlinge. Deswegen die Patenschaft für Dich, hilft ja vielleicht ein bisschen weiter. Herrchen und Frauchen lassen ausrichten, wenn die 120.-€ im Monat mal nicht reichen, weil Du zum Beispiel krank wirst (hoffen wir aber nicht!) und besondere Medizin brauchst oder so, dann sollen sich die lieben Bertholds bitte melden.

So, alter Junge, das war´s für heute. Halt die Ohren steif, lass es Dir gut gehen, bleib gesund und tu nix, was ich nicht auch tun würde, haste gehört? Dass mir keine Klagen kommen!

Einen kräftigen Pfotendruck und ein herzliches „WAU!“

sendet Dir Dein Patenonkel WOODY

P.S.  Barny lässt auch vielmals grüßen!

 

  • 1
  • slider
  • 3
bootstrap carousel by WOWSlider.com v8.7

 


News

26.09.2017

Tierische Grüße von unseren Gnadenbrödlern Bolle & Jockel !

Ein weiterer Tag im Tierheim Herzsprung neigt sich dem Ende zu. Die Sonne geht langsam unter und tauscht mit dem Mond ihren Platz, um uns behütet durch die Nacht zu führen. Doch vorher wollten wir - Bolle und Jockel - euch noch ein paar herbstliche Grüße übermitteln! Denn wir haben gemeinsam einen ganz herrlichen Erkundungstag verbracht, von dem wir euch ein paar Schnappschüsse mitgebracht haben. Mein Kumpel Bolle und ich liebe es nämlich Gassi zu gehen! Und das Wetter war an diesem Tag dafür wie gemacht intensiv Zeitung zu lesen. Mann! War das eine Freude! Doch seht selbst, denn es steht uns gerade zu ins Gesicht geschrieben, wie sehr wir diesen Ausflug mit unserem Pflegefrauchen Doris genossen haben!

Tschüßi und bis bald mal wieder sagen,

Jockel und Bolle!

 

  • IMG_7446
  • IMG_7381
  • IMG_7382
  • IMG_7383
  • IMG_7385
  • IMG_7390
  • IMG_7392
  • IMG_7394
  • IMG_7398
  • IMG_7400
  • IMG_7405
  • IMG_7411
  • IMG_7417
  • IMG_7419
  • bootstrap carousel
  • IMG_7445
jquery slideshow by WOWSlider.com v8.7

 

Zurück zu den Gnadenhoftieren

 

microcounter