Ethan

 

 

In Gedenken an unseren Ethan

Es ist immer schwer die passenden Worte zu finden, wenn man innerlich das Gefühl hat, dass einem der Schmerz den man verspürt bei jeden Atemzug die Luft abschnürt. So sitze ich (Angela) hier mit dem Wunsch ein paar Zeilen über dich zu schreiben und kann unter Tränen eigentlich nur an eines denken. Du bist nicht mehr da. Du bist weg. Gegangen. Für immer...
Aber so geht es nicht nur mir, alle vom Tierheim Herzsprung sind zu tiefst betroffen, das s wir so unverhofft und plötzlich den Entschluss fassen mussten, dich gehen zu lassen. Doch es musste sein. ZU DEINEM BESTEN! Auch wenn sich alles in uns dagegen gewehrt hat. Es galt Vernunft walten zu lassen, klare Gedanken zu fassen und sich letztlich für das "Richtige" zu entscheiden. FÜR DICH!

Lieber Ethan, ich..., wir möchten, dass du weisst wie sehr wir die Zeit mit dir genossen haben! Sie war von der ersten Stunden an sehr intensiv, weil "Mutter Natur" dich und deine Geschwisterchen - Malia, Aiden und Styles - nicht gerade mit einem einfachen Schicksal ins Leben entsandt hat.

Eure Vergangenheit betreffend, möchte ich gar nicht zu sehr ins Detail gehen. Denn ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie sehr unsere Spender mit euch mit gefühlt und uns in dieser schweren Anfangszeit tatkräftig unterstützt haben, als es um eure medizinische und alltäglich Versorgung ging. Ihr vier musstet euch schon immer jeden einzelnen Tag im Leben hart erkämpfen. Während wir Styles und Aiden leider schon sehr früh "Lebewohl" sagen mussten, haben du und Malia eisern weiter gekämpft. Doch wie lange diese gemeinsame Reise dauern würde, stand bereits zu dem Zeitpunkt in den Sternen. Deswegen waren wir auch für jeden einzelnen Tag mit euch unendlich dankbar!

Wir blicken auf so viele schöne Momente voll Glück, Freude und Hoffnung zurück, die für immer und ewig in unserem Herzen verankert sein werden. Und... auch wenn momentan noch der Abschiedsschmerz und die große Leere überwiegen, die du hinterlassen hast, so verspreche ich dir, dass wir uns davon nicht übermannen lassen. Sondern uns fest daran klammern, welches Glück wir hatten, dass wir diese intensive und lehrreiche Zeit mit dir verbringen dürften. Auch Malia sind wir es schuldig, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, denn sie benötigt jetzt mehr denn je unsere Aufmerksamkeit und Fürsorge.

Lieber Ethan, jetzt ist es an der Zeit, die letzten Worte an dich zu richten, auch wenn es wirklich schwer fällt, einen Abschluss zu finden... Sei gewiss, dass du nicht vergessen bist und wir weiterhin an dich denken. Denn sehen wir Malia vor uns, so sehen wir auch dich. Wir hoffen von ganzem Herzen, dass du, von dort aus wo du jetzt bist, glücklich und zufrieden auf deine Zeit mit uns zurück blickst. Wir vermissen dich schmerzlich und trösten uns damit, dass wir uns eines Tages alle wieder sehen!

 

 

zurück zur Regenbogenbrücke