Projekt Katzenquarantäne

 

 

Wie viele wissen, helfen wir dem Tierheim Ruda Slaska in Polen.

Es ist ein gutes Tierheim, aber sehr arm. Viele Katzen werden täglich eingeliefert und man weiß nicht,

welche Krankheiten die Tiere haben.

Leider besitzt das Tierheim keine Quarantänestation und so müssen die Tiere zu den anderen Tieren,

die schon länger im Tierheim leben und gesund sind.

Oft stecken sich die Tiere dann an den neuen Tieren an, was nicht sein müßte, doch leider hat das Tierheim kein Geld,

um eine Quarantänestation zu bauen.

Nun versuchen wir, so schnell es geht, eine Quarantänestation zu finanzieren.

 

Mit der Küchezeile konnte schon angefangen werden, die später zur Medizinaufbewahrung und Reinigung

der Futter- und Wassernäpfe benutzt werden kann.

Die Küchenzeile konnten wir durch Spenden aus Deutschland mit nach Polen nehmen.

 

 

Durch weitere Spenden konnten nun die Fliesen gekauft werden und somit die Arbeit mit den Fliesen beendet werden.

Die kompletten Quarantäneabteile stehen nun, nur die Gittertüren für diese Abteile fehlen noch.

 

 

 

 

Diese Quarantänestation kann sehr viele Leben retten. Doch nur mit ihrer Hilfe werden wir dieses Ziel erreichen.

 

Wer eine Spendenquittung benötigt, kann auch über die Notfellhilfe-Nord spenden, da der Förderverein auch dieses Projekt unterstützen möchte.

 

Förderverein Notfell-Hilfe Nord e.V.

Konto: 201012227

BLZ 130 500 00

Ostseesparkasse Rostock

Betreff: Hundefreilauf - Ruda Slaska

 

Alle Geldspender werden namentlich auf der Homepage erwähnt.

 

Spender

 

- Herr Michael Halbauer

- Herr Michael Giese

- Frau Natascha Coley

 

 

Zurück zu " Unsere Hilfe im Ausland "

microcounter