Projekt Leinen, Halsbänder und Körbchen

 

Dadurch, das im Tierheim von Ruda Slaska immer noch zu viele Hunde mit Stachelhalsbänder laufen müssen, haben wir uns mit der Tierheimleitung lange unterhalten.

Wir könnten es durchsetzen, das jeder Hund ein normales Halsband bekommt, wenn wir diese mit ins Tierheim bringen, da das Tierheim selbst zu wenig Geld zur Verfügung hat, um eigene Halsbänder zu kaufen.

Von daher werden Halsbänder aller Art und jeglichen Größen dringend benötigt.

Auch Leinen werden immer dringend benötigt, da viele Hunde von Kindern oder Helfern Gassi geführt werden. Leider müssen noch immer zu viele Hunde auf dem blanken Beton liegen, da zu wenig Liegemöglichkeiten vorhanden sind.

Von daher wollen wir versuchen, so viele Körbchen, wie möglich in das Tierheim zu bringen.

Diese Hunde müssen auf so vieles verzichten, dann sollen sie wenigstens in einem warmen Körbchen oder Hundebettchen liegen dürfen.

 

Alle Spender werden namentlich auf der Homepage erwähnt.

 

Gespendet hat:

 

- Frau Claudia Kerpen ( Halsbänder, Geschirre und Leinen )

- Frau Carolin Knöppel ( Halsbänder )

- Familie Liebner ( 3 Hundebettchen, Leinen und Halsbänder )

- Frau Claudia Kerpen ( Körbchen, Kissen, Leinen und Halsbänder )

- Frau Gisela Gaube ( Leinen, Halsband und Körbchen )

- Frau Andrea Wolff ( Körbchen )

 

 

Zurück zu " Unsere Hilfe im Ausland "

microcounter