11.12.2010

Hope

 

 

An alle Menschen ein kräftiges „Wau“

Ich bin die super süße Dackel-Mischlings Hündin Hope. Ich bin ca. 27 cm groß und bin ca. 1,5 Jahre alt.

Ich komme ursprünglich aus Polen, dort wurde ich als süßer kleiner Welpe auf einem Hundemarkt verkauft. Leider wurde ich nach ein paar Tagen schwer Krank, wahrscheinlich weil ich noch sehr klein war und von meiner Mami so früh weg mußte. Mein Besitzer brachte mich dann in ein Tierheim und sagte er könnte mich nicht mehr gebrauchen. Im Tierheim hat mich ein Doktor untersucht und sagte dass ich Nerven-Staupe habe. Ich hatte sehr starke Schmerzen, aber das Tierheim Personal hat sich um mich gekümmert und ich wollte nicht sterben, so habe ich um mein kleines Leben gekämpft. Ich habe meine Krankheit überstanden, jedoch habe ich nun Zuckungen und kann meine Vorderbeine nicht still halten. Nach einer Zeit kam eine Familie ins Tierheim und sagten sie würden mich unbedingt haben wollen. Nun hatte ich ein tolles Zuhause und Menschen die mich liebten. Leider hielt diese liebe nicht lange an, den nach ein paar Tagen brachten mich meine Besitzer zurück ins Tierheim und sagten sie wollen doch einen tob gesunden Hund. Sie tauschten mich gegen einen kleinen gesunden Welpen ein. Und so musste ich nun im Tierheim leben und alle liefen an mit vorbei.

Für jeden war ich ein Krüppel und es wäre besser wenn man mich erlösen würde. Aber ich möchte doch leben. Ein paar liebe Menschen aus einem deutschen Tierheim haben sich bei einem Besuch in mich verliebt und versuchen nun ein neues Zuhause für mich zu finden. Ich bin sehr gerne unter meinen Menschen und wäre am liebsten überall dabei.

Obwohl ich diese Zuckungen habe spiele ich für mein Leben gerne, egal ob mit Menschen oder Hunden. In meinem Zuhause bin ich ruhig und weis mich zu benehmen Ich bin auch eine kleine Schmusebacke, wenn ich meine Besitzer kenne. Mit anderen Hunden und mit größeren Kindern komme ich wunderbar zurecht. Stubenreinheit und alleine bleiben muss noch trainiert werden, was aber nicht schwer wird, weil ich ein sehr intelligenter Hund bin.

Ich werde euch auch viel Freude bereiten, das verspreche ich. Bitte, wo ist der Mensch, der mich lieb hat und keinen Krüppel in mir sieht.

 

 

 

 

 

Hier ein kleines Video von der süßen Hope

 

 

26.12.2010

Hope wurde nun von unserem Tierarzt untersucht.

Nun wird für sie ein Medikament gesucht, was ihr helfen soll,

ihre Nervlichen Zuckungen in den Vorderläufen zu unterdrücken.

Wir hoffen so sehr, das der kleinen Maus geholfen werden kann.

 

28.01.2011

Heute nun neues von unserer süßen Hope. Leider haben alle Medikamente, die unser Tierarzt gedachte hatte die helfen könnten,

nicht angeschlagen. Wir haben alles versucht, was ging. Auch andere Tierärzte, mit denen unser Tierarzt gesprochen hat

sagten, das es keine Hilfe gibt. Aber die Hunde leben sehr gut mit ihrem Handycap und das können wir bei Hope nur bestättigen.

Die Kleine macht alles, was auch andere Hunde machen. Sie spielt - topt - rennt und kann auch Blödsinn anstellen.

Hope ist echt ein kleiner Engel und hat ein tolles Zuhause verdient, bei Menschen, die sie lieben.

Wir hoffen, das wir für Hope Paten finden.

 

 

14.03.2011

Die kleine Hope kommt super mit ihren "Nervenleiden" zurecht. Sie spielt und tobt leidenschaftlich gern

mit den anderen Hunden und uns fällt es fast gar nicht mehr auf, das sie ein leichtes Handycap in den Vorderpfoten hat.

Aber wir denken, das auch Hope früher oder später eine neue Familie finden wird, denen es nicht stört, das die kleine

Maus leichte Zuckungen hat.

Sie ist einfach nur ein Traumhund, die verdammt viel Liebe und Zuneigung zu verschenken hat.

Wer schenkt der süßen Hope ein tolles Zuhause ?

 

 

 

 

 

Zurück zur Startseite