Wir sind ein anerkannter Ausbildungsbetrieb der IHK Brandenburg und registriert beim Finanzamt Kyritz

Steuer Nr. 052 / 205 / 07728

Förderverein Notfell-Hilfe Nord e.V. - Ostseesparkasse Rostock

KontoNr.: 20 10 12 227 - Blz.: 130 500 00

IBAN: DE25 1305 0000 0201 0122 27 - BIC: NOLADE21ROS

 

 

Lex - gefunden auf der Strasse

 

Bei unserer letzten Fahrt in unser polnisches Tierheim, wurde uns wieder ein Notfall-Hundchen vorgestellt, den es schwer getroffen hat.

Es handelt sich um den schwarzen Labrador-Mischling LEX, der auf der Strasse aufgegriffen wurde, nach einem Zusammenstoß mit einem Auto.

Der Fahrer ist leider weitergefahren - Lex kurz danach im Tierheim abgegeben. Dort wurde er provisorisch gegipst und bandagiert. So lief er einige Zeit im Tierheim herum, da vor Ort im Tierheim leider keine 100%ige Diagnose gestellt werden konnte.

Heute, am 12.02.2014, haben wir Lex in der Tierklinik Pritzwalk vorgestellt. Hier wurde er geröngt. Der Verkehrsunfall in Polen konnte somit bestättigt werden.

Lex sein linker Vorderfuß hat am Oberarm einen glatten Durchbruch, der unbedingt chirugisch operiert werden muss. Der Eingriff soll mit einem Nagel fixiert werden, sodas beide Knochen wieder zusammen wachsen können und Lex irgendwann einmal wieder ohne Beschwerden laufen kann.

Die Operation wird ca. 350 - 400,- € kosten, was für unser Tierheim sehr viel Geld ist. Aber er braucht unbedingt die OP.

Von daher suchen wir nun liebe Spender, die uns nun bei den OP-Kosten unterstützen würden.

 

 

13.03.2014

Hallo ,

hier eine kleine Zwischeninfo von Fietje alias Lex. Er hat sich gut
eingelebt und ist von seiner Partnerin Paula begeistert, gemeinsam stromern
sie über das Grundstück. Spaziergänge sind nach Rücksprache des behandelnden
Tierarztes erst nur in kurzer Form erlaubt. Beim Autofahren wurde ihm
anfangs noch übel, jetzt klappt es schon ganz gut. Nur über seine Vorliebe
zu Sicherheitsgurten als Zahnreinigungsmittel müssen wir nochmals sprechen.
Mit den Katzen verträgt er sich und findet es klasse, wenn keiner aufpasst,
sich ihr Futter als Nachspeise zu gönnen.

Der Pin ist entfernt und die OP hat er gut überstanden. Er setzt das Bein
zwar noch nicht mehr an , aber wir sind guter Hoffnung und die Heilung
benötigt noch Zeit und Geduld. Er ist weiterhin unter tierärztlicher
Kontrolle.

Fietje gewinnt jeden Tag an Lebensfreude und spielt voller Begeisterung mit
seinen neuem Spielzeug und allem was nicht sicher vor ihm ist.
Am liebsten liegt er direkt auf seinen geliebten Menschen wie auf dem Foto
zu sehen.

Er ist toller Kerl und grüßt auf diesem Wege ganz herzlich.

Weitere Bilder folgen..

Im Auftrag von Fietje mit lieben Gruß

Sabine P.

Weitere Bilder folgen...

 

 

Zurück zur Startseite

 

microcounter