Shiva

 

Shiva war eine Übernahme von einem anderen Verein. Sie berichteten uns von einer Katze, die sehr aggressiv und gefährlich sein solle. Shivas Leben stand auf dem Spiel, weil angeblich niemand mit ihr zurecht kam und sie für den Menschen zu gefährlich sei.

Nach einiger zeit beschlossen wir, Shiva zu übernehmen, weil wir dachten, so schlimm kann das ja gar nicht sein. Aber Shiva belehrte uns eines besseren.

Wir wissen nicht, was die Katze in ihrem Leben mitgemacht haben muß, um so zu werden, wie sie war. Shiva war wirklich hochaggressiv und eine tickende Zeitbombe. Ohne Vorwarnung griff sie den Menschen an, was sehr oft auch sehr blutig ausging. An eine Vermittlung dieser Katze, war nicht zu denken.

Nach einer sehr langen Zeit, duldete es Shiva, das man ihr Zimmer betreten durfte, um sie zu füttern und alles um sauber zu machen. Weitere 6 Monate vergingen und die Königen duldete es, das man sie ganz sachte streichelte. Aus einer Laune heraus, beschlossen wir doch einmal, Shiva zu inserieren. Natürlich ohne jegliche Hoffnung sie doch zu vermitteln, denn wer nimmt schon so eine Katze.

Aber wie durch ein Wunder, meldete sich nach 4 Wochen eine Frau aus Berlin, die sich für Shiva interessierte. Und nach einigen Telefonaten und langen Gesprächen, machten wir uns an einem Samstag mit Shiva auf dem Weg nach Berlin.

Shiva lebt jetzt ca. 2 Jahre bei dieser Frau und sie hatte es weiß gott nicht leicht mit ihr, aber sie hatte nie aufgegeben.

Und hier sehen sie einige Bilder von Shiva und ihrer Besitzerin, was aus Beiden geworden ist. Auf den Bildern ist nicht mehr zu erkennen, was Shiva für ein Teufel war oder noch ist.

 

 

Viel Glück für Shiva und Esther

 

Zurück zur Startseite